...

Warenkorb anzeigen
×

Ja, ich will jetzt bestellen!
...und habe das Kleingedruckte (AGB´s) gelesen und bin damit einverstanden!

Ihre Kontaktdaten: (*= benötigt)








Eine kurze Geschichte des
Odenwälder Shanty Chors

 

1988

Im Anfang war die See - Arno & Thilo Spilger beenden ihre Heuer auf der Sea Cloud. Im Gepäck: eine Handvoll Shanties.

1989

Frühjahr - Erste Zusammenkünfte. Begeisterte, qualitativ jedoch noch eher fragwürdige Shantygesänge des Urtrios, bestehend aus Matz, Arno und Thilo sind aus Matzens Wohnzimmer zu hören. Epoche der Einstimmigkeit. Matz übernimmt die musikalische Leitung und hegt das noch zarte Shanty Pflänzchen.

Tabu-Bruch - Andrea, die Schwester von Arno und Thilo stößt dazu und es wird klar: In diesem Shanty Chor dürfen auch Frauen mitsingen!

Fr. 13. Oktober - Offizielles Gründungsdatum. "Die Mädels" Birgit, Ada, Gabi und Sabine, auch das VCH-Quartett genannt, entern das Shanty-Schiff und der damals noch namenlose Chor verdoppelt seine Mitgliederzahl. Die Frauen sind für kurze Zeit in der Überzahl.

1990

Ab geht's! - Der Chor wächst rasant und die Zahl der Sänger/innen und Musiker pendelt sich bei ca. 20 ein. Diverse kleinere, inoffizielle Auftritte bei mehr oder weniger privaten Veranstaltungen.

Schann Scheid - Durch das Dazustoßen Manfred Masers wird der Odenwälder Shanty Chor zum Odenwälder Shanty Chor. Manfred haucht der Figur des Schann Scheid (neues?) Leben ein.

30. April - Erster, verschämt-nervöser, offizieller Auftritt in der Kleinkunstkneipe "Villa" in Weinheim. Da man sich zu einem abendfüllenden Programm noch nicht in der Lage fühlt, bestreitet man den Auftritt im Wechsel mit dem Clown, Entertainer und Zauberer Bellowski.

Premiere! - Am Nikolaustag isses soweit. Der Odenwälder Shanty Chor präsentiert sein erstes abendfüllendes Programm, wieder in der damaligen Chor Stammkneipe "Villa". Die Verwunderung der Chormitglieder ob der Begeisterung des Publikums ist zunächst groß, weicht dann aber der Einsicht, daß man wohl doch irgendwie toll ist. Überliefert das euphorische Statement eines Chormitglieds: "Isch glaab denne gfällt's".
Das Bühnenbild, wie auch alle, die noch folgen sollten, lieferte Michael Haufe

1991

Stan the man - Ada, Gabi und Matz erleben Shantyman Stan Hugill auf der Fête du Chant de Marin in Paimpol/Bretagne. Inspiration! Ansonsten - Auftritte, Auftritte, Auftritte..............

1992

Endlich! - hatte man einen Namen gefunden: Odenwälder Shanty Chor - hätte man ja auch schon früher draufkommen können

Premiere - des zweiten Programms am 20. Dezember

Kult - Die Entwicklung schreitet rasant voran. Die Auftritte werden immer zahlreicher und professioneller, größere Räumlichkeiten werden benötigt. Immer wieder liest man: "Ausverkauft". Manfred liefert ständig neue Erkentnissee des Instituts für spekulative Heimatgeschichte in Fränkisch Crumbach und Matz immer ausgefeiltere Chorarrangements.

23. Oktober - Erster Auftritt in der Alten Turnhalle in Großsachsen , dem künftigen Heimathafen des Chors

Konserve - Mit tatkräftiger Unterstützung und unter Federführung des Musikproduzenten Hartmut Höfele [www.firlefanz-kinderlieder.de] erscheint die erste CD Kleine Fische erscheint

 

1993

Berühmt? - Funk und Fernsehen interessieren sich. Ein Highlight aus dieser Zeit ist der gemeinsame Auftritt mit Peter Rowan beim SDR Sprungbrettl in der Mannheimer Klapsmühl.

1994

Wasser - Im Jahre 1994 wagt der Chor, der zu 95% aus eingefleischten Landratten besteht, einen weiteren entscheidenden Schritt. Und zwar den aufs Wasser. Fürs Erste begnügt man sich mit einer Motorschifffahrt auf holländischen Kanälen.

Benefiz - Der OSC veranstaltet ein Benefiz für Ruanda zugunsten von Ärzte ohne Grenzen in der vollbesetzten Weinheimer Stadthalle. Gäste sind u.a. Pe Werner und Thomas C. Breuer.

Jubel - Das 5-jährige Bestehen wird mit einem rauschenden Fest gefeiert.

1995

Konserve - Die CD Hai Live, ein Konzert Mitschnitt der zusammengefassten ersten beiden Programme erscheint. Wieder steht Hartmut Höfele als Produzent mit Rat und Tat zur Seite. Als musikalische Gäste wirken mit: Michael Dorka, Reinhard Bärenz und Dieter Kordes

Premiere - des dritten Programms Omerika am 20. Mai

10. Dezember - Auftritt beim Zungenschlag in der Heidelberger Stadthalle u.a. mit Harald Schmidt.

1996

Kontakt - Erste Telefonate zwischen Matz und Erich Meyer von der Bremer Shanty Gruppe Hart Backbord [www.hart-backbord.de], der als er den Namen "Odenwälder Shanty Chor" vernimmt, mit dem Schlimmsten rechnet, nach Hören der CD Hai Live aber angenehm überrascht ist.

Spezial - Der Odenwälder Shanty Chor präsentiert Die Große Shanty Show. Musikalische Gäste sind u.a. Adax Dörsam [www.adax-doersam.de] und Walt Bender [www.the-plastics.de]

1997

8. März - Ein denkwürdiges Datum. Zum ersten Mal tritt der OSC im Heimatdorf Schann Scheids, Fränkisch Crumbach auf

Konserve - Der OSC wirkt mit bei der Produktion der Kinder CD Wild und verwegen übers Meer. Solistin ist die damals 10-jährige Lenya, Tochter des hauptamtlichen OSC- Postboten Ludger Krammes.

 

Wertschaft - Im August öffnet die OSC Wertschaft Zum Weißen Wal zum ersten mal ihre Pforten auf dem Großsaasemer Gassefest

Konserve - Das Omerika Programm erscheint auf CD. Als Gastmusiker wieder dabei, Michael Dorka

 

1998

Premiere - der Walverwandschaften in der Alten Turnhalle in Großsachsen am 28. Februar

!!! - Auftritt beim Hessentag in Erbach im Odenwald, u.a. mit Georg Schramm und Urban Priol

1999

Einweihung - der neuen Amtsräume des Instituts für spekulative Heimatgeschichte in Fränkisch Crumbach [www.lindenhoehe.com] mit einer Laudatio des renommierten Heimatforschers Karl- Heinz Mittenhuber

Odenwald Ahoi! - Fernseh-Portrait des Odenwälder Shanty Chors

Geschafft? - Großes Foto und Bericht in der Ausgabe der Bild Zeitung vom 19. Juni

Noch mal Jubel - 10 Jahre Odenwälder Shanty Chor. Ein Jubiläumsfest der Superlative am 18. September in der Eselsmühle [www.gartenwirtschaft.de] in Fürth im Odenwald. Es spielen Die Nachtigallen [www.nachtigallen.de]

Best of... - Unter dem Titel Was bisher geschah präsentiert der OSC Highlights aus den bisherigen Programmen

2000

Rekord! - So viele Besucher wie beim Auftritt des OSC am 8. April hatte die Weinheimer Stadthalle noch nie

mare - die Zeitschrift der Meere bringt ein Portrait des Odenwälder Shanty Chors

Konserve - Die Doppel CD Walverwandtschaften erscheint, mit Daniel Helfrich als Gastmusiker

 

Pfundig - der erste und bisher auch einzige Aufritt in Bayern beim "Begegnungen" Festival in Kötzting

Besuch - des Festival Musik Maritim in Bremen / Vegesack und erstes Zusammentreffen mit Hart Backbord

Premiere - des aktuellen Programms 2001 Odysee im Odenwald am 21. Oktober. Als Special Guests u.a. mit dabei: Gretel und Hoina, div. Postboten, ein Elch und wieder Michael Dorka

Rheinischer Merkur - bringt große Kulturreportage über den OSC

2001

Gegenbesuch - einer Abordnung von Hart Backbord im Odenwald, inklusive einer legendären Wanderung durch Eis und Schneesturm von Großsachsen nach Hilsenhain im tiefen Odenwald, welche die nordischen Flachländer in adretten Halbschuhen meistern

Waterkant - Erste Bremen Tour auf Initiative von Hart Backbord - und die Nordlichter bejubeln die Odenwälder u.a. im Bremer Schlachthof. Ein Höhepunkt im Freizeitprogramm ist eine unglaubliche Torfkahnfahrt und der Genuß von Metzgerei- Äbfällen in Form von Knipp, was angeblich eine Bremer Spezialität sein soll.

Sportlich - weniger wertvoll, aber von großem Unterhaltungswert war das Auftreten der OSC-Kicker "Die Plankengötter" auf dem Highlander Fußballturnier. Verletztenliste: Markus (Rippenbruch nach Zusammenprall mir eigenem Torwart), Ludger (fiel beim Einwurf bös auf die Schnauze), Lenz (konnte die Beschleunigungskräfte nicht mehr kontrollieren und überschlug sich, als die Beine dem Oberkörper nicht mehr folgen konnten)

Highlight - des Jahres 2001 war zweifellos das vom Odenwälder Shanty Chor veranstaltete Erste "Saasemer Folk und Shanty Festival" mit Hart Backord und Quilty [www.quiltymusic.com] aus Schweden.

2002

Piraten Kids - Kinder-Piraten-Konzert & Spiele für die Kleinen und Kleinsten am
3. Februar. Der Erlös geht an Straßenkinder in Mannheim

...zum CD-ShopKonserve - der Odenwälder Shanty Chor veröffentlicht seine nunmehr fünfte Tonträgerproduktion, die Doppel CD "Odyssee im Odenwald" und präsentiert sie in der ausverkauften Weinheimer Stadthalle.

 

Nordlichter - so schön jubelt der Norden, und zwar über den Odenwälder Shanty Chor im Rahmen seiner zweiten Konzertreise nach Bremen. Hart Backbord bietet ein beinhartes Freizeit- Rahmenprogramm u.a. mit einer Neuauflage des legendären Torfkahnrennens, dieses mal bei Sturm und Regen. Ansonsten, the same procedure as last year: singen - feiern - singen - feiern - singen......................

Der Ball ist rund - die "OSC Plankengötter" erreichen einen sensationellen und hochverdienten 12 Platz beim stark besetzten Fußballturnier der Highlander. Lediglich die für brillante Techniker unbefriedigenden Platzverhältnisse und einige fragwürdige Entscheidungen der Schiris verhindern eine noch bessere Platzierung. Die Fans der Plankengötter belegen wie immer Platz 1.

Zwoddes Saasemer Folk & Shanty Festival - bei der Neuauflage des ein Jahr zuvor aus der Taufe gehobenen maritimen Festivals in völlig trockener Umgebung, trifft man mit Hart Backbord alte Bekannte vom Vorjahr, und mit den More Maids drei hübsche, junge Frauen, die neben klassischem Irish Folk auch viele eigene Songs im Repertoire haben - tolle Band! Im Schatten unseres Festivalsonntags lief übrigens die Wahl zum deutschen Bundestag.

Letzte Odyssee - im Dezember findet die "Odyssee im Odenwald" ihr Ende. Unser fünftes und vielleicht experimentellstes Programm wird von einem siebenköpfigen Filmteam als Videoproduktion festgehalten. Auch verschiedene Stromausfälle bringen das Projekt nicht zum Scheitern.

2003

Proben, Proben, Proben ... - prägen die ersten Monate des neuen Jahres. Das anstehende neue Programm erfordert vollen Einsatz.

Premiere – „Der Herr der Heringe“ wird am 3. & 4. Mai in der alten Turnhalle/Großsachsen in einer Doppelpremiere der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Entspannte OSC-ler feiern im Anschluß an die Vorstellungen ausgiebig den riesigen Erfolg des neuen Programms.

Gassefest – wie schon die Jahre zuvor, trifft sich die halbe Welt, ganz Großsachsen und ein paar Besucher aus Leutershausen in der OSC-Wertschaft „Zum Weißen Wal“ auf dem Großsaasemer Gassefest. Mittags lockt das Kinderprogramm des „Circus Cannelloni“, abends rockt die Coverband „Ten Beers Later“ und zum Frühschoppen am Sonntag spielen „Brothers & Others“ zu Weißwurst und gleichnamigem Bier. Am Ende sind alle am Ende und gehen am Ende doch noch zum „Lamm-Wert-Gerd“, um dort den wohlverdienten Feierabend zu begießen.

Driddes Saasemer Folk & Shanty Festival – die Alte Turnhalle ist zwei mal ausverkauft und das Publikum erfreut sich an toller Musik von „QFTRY“ aus Polen, „QUILTY“ aus Schweden und natürlich dem berühmtesten Shanty Chor des Odenwaldes. Die Betten werden von den Mitwirkenden lediglich im äußersten Notfall und dann auch nur sehr ungern und widerwillig aufgesucht. Ansonsten gibt es jede Menge Sessions, internationale Verbrüderungen, neue Freundschaften, viel Spaß und eine herrliche Weinprobe auf dem „Weingut Raffl“ für die harten Säue, die sich nach der samstäglichen, krachenden After Show Party sonntags morgens um zwölf schon wieder der Aufnahme von Rebensaft und der Beurteilung des selben gewachsen fühlen.

...zum CD-ShopKonserve - neue Wege geht man dieses mal bei der Produktion der neuen Doppel-CD „Der Herr der Heringe“. Abgesehen von der Debut CD „Kleine Fische, einer reinen Musikproduktion (man wußte noch nicht von Schann Scheid), wird zum ersten Mal nicht bei einem Live-Konzert mitgeschnitten. Der Chor nistet sich statt dessen für drei Tage in einem alten Schulhaus in Epfenbach ein und nimmt die Songs auf. Die Textpassagen hingegen werden in einem Tonstudio produziert. Das Ergebnis und lobende Worte der Fachwelt zeigen, daß man mit dieser Entscheidung goldrichtig lag.

2004

Hoch im Norden – absolviert der Binnenlandchor ein grimmiges Vatertagsprogramm, organisiert von den durch die Bremer Fußballmeisterschafts-Feierlichkeiten in Teilen noch ansatzweise geschwächten KollegenInnen von Hart Backbord, respektive „Mama Erich“ – he’s the man! Manche erinnern sich noch sehr ungenau an eine abschließende, schwankende Fahrt in einem „Bügeleisen“. Hä?! Krönender Abschluß der „Bremer Festtage“ bildet am Samstagabend eine, selbstverständlich umjubelte, Aufführung des „Herren der Heringe“ im Kulturzentrum Schlachthof. Zitat eines Bremers (vielleicht auch Delmenhorst - jedenfalls Fischkopp) nach dem Auftritt: „Fischregen im Odenwald, ja, ja, genau, hab‘ ich auch schon von gehört.“
Im Oktober lässt es der Chor ordentlich krachen und feiert mit Freunden sein 15jähriges Jubiläum beim Jäcke-Lui.‎

 

2005

Frischfleisch
Endlich gibt es - Dank des neuen Tenors Walter Knapp - beim Odenwälder Shanty Chor einen Mann unter 40. Die Damen sind begeistert. Wie sich später herausstellen wird, wird es der Beginn einer wunderbaren Freundschaft werden.

Schlachtfest im Schlachthof
Im Rahmen seines Besuchs bei den Bremer Freunden von "Hart Backbord" bringt der OSC den Nordlichtern Odenwälder Kultur und Spezialitäten näher. Begeisterte Bremer lernen seitdem Ourrewällisch in Volkshochschul-Kursen der Stadt Bremen. Die Lewwerworscht ersetzt zunehmend den "Knipp" in Bremer Küchen.

Port Lesnay
Zum 2. Mal schlägt der Odenwälder Shanty Chor sein Zigeunerlager an den Ufern der Loue auf.
Um sich nicht selbst um lästige Einkäufe beim "Boulanger" kümmern zu müssen, werden die Kinder zu Einkaufshilfen angelernt. Baguette frei Zelt pünktlich um 7:00 Uhr.

Schrecken zum Jahresende
Im Dezember 2005 wird bei Anja Leukämie diagnostiziert.

 

2006

Schattenseiten
Der Chor veranstaltet in der Weinheimer Stadthalle ein großes Benefiz Konzert mit: Adax Dörsam, Die Spitzklicker, Hans-Peter Schwöbel, Der Blasse Bertram, Bellowski, Xangpur und anderen.
Dem Aufruf zur Typisierung durch den OSC folgen viele Freunde, Fans, Verwandte und Weinheimer Bürger. Er wird für den "B.L.U.T. e.V." zu einer wirklich erfolgreichen Hilfsaktion.
Insgesamt werden für den "B.L.U.T. e.V." rund 30.000,-- Euro gespendet.

Lichtblick
Für Anja ist ein Spender gefunden und die Transplantation verläuft erfolgreich. Erleichterung macht sich breit.

Neue Scheibe
... zum ShopIm Institut für Spekulative Heimatgeschichte in Fränkisch-Crumbach entsteht ein Kurzzeit-Aufnahmestudio. Dank der unglaublichen Geduld von Bernd Windisch wird aus "Eiland" eine runde Sache.

 

 

 

2007

Wasser von allen Seiten
Bei der Gaudi-Floßfahrt auf der Weschnitz fährt das Lewwerworschdeboot des OSC den 3. Platz ein. Zu verdanken ist das den eifrigen Schiffern Kerstin, Walter, Thilo und der entzückenden Gallionsfigur Arno, der sich nicht scheute seine Brüste der Öffentlichkeit darzubieten. Eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses blieb aus. Nass wurden sowohl die Besatzung als auch die Hilfskräfte. Es schüttete wie aus Eimern! Ein echter Spaß für Wasserratten!

Sea-Folk-Song-Festival Romanshorn
Eine Reise an den Bodensee machen die 23 Landratten und mischen sich unter echte Seeleute und Shantychöre. Wir lernen, dass der Radler in der Schweiz "Gspritzi" heißt und dass man dort noch überall in der Öffentlichkeit raucht. Der Eine und die Andere Chorler denkt seitdem über das Auswandern in die Schweiz nach…
An- und Abreise finden ganz gemütlich statt, weil man uns vorher eindringlich vor der Höhe schweizer Bußgelder gewarnt hat.

Der Preis ist heiß!
Überraschend und verdient flattert uns der "Preis der Deutschen Schallplatten-Kritik" für "Eiland" ins Haus. Erst Freude, dann wildes Bekleben der CDs mit den "Preis-Plaketten". Hurra wir sind Gewinner!

6. Saasemer Folk- und Shanty-Festival
Nach einjähriger Pause findet in Saase wieder ein Festival statt. Als Gäste: An Tor, Broom Bezzums, Qftry. Und das Schönste: Der Odenwälder Shanty Chor ist komplett. Anja und ihre Flöte sind wieder mit dabei!

"Fröhliche Einacht"
Der OSC lädt seine Fans zum ersten Mal zum großen Weihnachtsevent nach Saase.

 

2008

Ä jung Ding
Die Damenriege des OSC erhält Verstärkung durch eine echte Odenwälderin. Steffi besticht nicht nur durch ihre besonderen ourewäller Sprachkenntnisse, sondern vor allem durch ihre Stimme.

Schon wieder ein Festival
Das 7. Folk- und Shanty-Festival in Saase wird gefeiert mit: Les Pirates, LBow Grease, Hiss.

 

2009

Ein Bembel für alle Fälle
Die Odenwälder machen sich auf die Reise in die Zukunft. Per B.E.M.B.E.L. durch die Galaxis geht im März des Jahres an den Start.

Unfassbar!
Sind wir tatsächlich schon so alt? Seit 20 Jahren trällern die Mitglieder des OSC gemeinsam auf der Bühne. Klar, dass das gefeiert werden muss. Im September des Jahres lassen wir die Wände der "Pfalz" in Schriese wackeln.

Man gönnt sich ja sonst nichts!
Mit einem Zwischenstopp auf dem "Festival Maritim" in Bremen-Vegesack macht sich der Chor auf zur Sommerfrische in Bad Bederkesa. Na, Ada, Ostsee oder Nordsee???

Galaktisches Liedgut
Auch dieses Mal wird uns Bernd im "Institut für Spekulative Heimatgeschichte" das Singen und Fürchten lehren. Der "B.E.M.B.E.L" wird konserviert und auf CD gepresst.

 

 


zurück an den Anfang!